Servicemenü

Hauptmenue

Inhalt

Für uns ist Pflege mehr als ein Job!

Bundesweit sorgen rund  22.000 Rotkreuzschwestern in 33 Schwesternschaften dafür, Gesundheit zu fördern, menschliches Leiden zu lindern und eine menschenwürdige Pflege zu sichern.

Die Hamburger Schwesternschaft wurde 1868 als Frauenhülfsverein gegründet. Heute sind mehr als 1000 Frauen mit qualifizierter Ausbildung in Pflegeberufen unsere Mitglieder.

Seit September 2005 sichern wir auch in Pinneberg als Betreiberin der Seniorenresidenz Helene Donner die Pflegequalität dieser Einrichtung.

Mit Tradition in die Zukunft

Für viele Menschen entsteht bei dem Gedanken an Schwesternschaft das Bild von Tracht und Haube – aber ist das noch stimmig?

Tracht und Haube findet sich nur noch bei der Namensgeberin der Seniorenresidenz Helene Donner, die unsere Begründerin war.

Dennoch blicken wir mit Stolz zurück, wir wissen um die Werte und gehen „mit Tradition in die Zukunft“. Und eben diese Tradition ist geprägt durch gegenseitige Wertschätzung, Sensibilität, Toleranz, Vertrauen, Einfühlungsvermögen und Kompetenz.
Modernes Management im Spannungsfeld von Humanität und ökonomischen Rahmenbedingungen spiegelt heute das Bild der Schwesternschaft wider.

Wir sind eine moderne und innovative Gemeinschaft professioneller Pflegekräfte, die in der Vereinsstruktur allen Mitgliedern die Möglichkeit bietet, sich aktiv an der Gestaltung und an der Führung der Schwesternschaft zu beteiligen. Menschliche Pflege nach den Grundsätzen des Roten Kreuzes ist für die Rotkreuzschwester ebenso selbstverständlich wie  eine kontinuierliche Fort- und Weiterbildungsbereitschaft. Das Profil ist klar umrissen und schon fast so etwas wie eine „Marke“. Eingesetzt werden unsere Mitglieder nicht nur in eigenen, sondern auch per „Gestellungsvertrag“ in fremden Einrichtungen wie Krankenhäuser, Alten- und Pflegeeinrichtungen und ambulanten Pflegeeinrichtungen. Z.B. stellt die DRK-Schwesternschaft Hamburg als Minderheitsgesellschafter des Asklepios Westklinikums in Rissen fast den gesamten Pflegedienst. Auch im Klinikum Pinneberg werden Rotkreuzschwestern eingesetzt.

Aktuelles Fachwissen, Sinn für Individualität der Menschen und motivierendes Gestalten des eigenen Berufes machen die DRK-Schwestern zu wichtigen Kräften im modernen Gesundheitswesen.

Wir sind

  • Betreiberin der Seniorenresidenz Helene Donner in Pinneberg
  • Mitgesellschafterin des Asklepios Westklinikums Hamburg
  • Träger des Bildungszentrums Schlump, Zentrum für Gesundheitsberufe
  • Ausbildungsträger in Hamburg und in den Kreisen Pinneberg und Dithmarschen



nach oben