Servicemenü

Hauptmenue

Inhalt

Unsere Philosophie

„Pflegebedürftigkeit, Krankheit oder Alter werden nicht als Leistungsverlust, sondern als Entwicklungsstufe verstanden, in der individuelle Förderung und Begleitung notwendig werden.“
aus: berufsethische Grundsätze der Schwesternschaften vom DRK, 2004


WAHRNEHMEN • ANNEHMEN • ERNST NEHMEN • GEMEINSAM GESTALTEN

umschreibt das Selbstverständnis der Seniorenresidenz Helene Donner in Pinneberg. So sollen es die Menschen, die in unserem Haus leben und die Gäste, die uns besuchen, erfahren. Unsere Mitglieder und unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter setzen dieses Selbstverständnis in ihrer täglichen Arbeit um. Diese Philosophie ist auch die Grundlage unseres Leitbildes

Wahrnehmen

Ihnen als Mensch gilt unsere ganze Aufmerksamkeit. Wir wollen Sie in Ihren Fähigkeiten und Möglichkeiten unterstützen, um ein Leben in größtmöglicher Selbstständigkeit und Selbstbestimmung zu fördern.

Annehmen

Sie sind der Experte Ihrer Bedürfnisse. Wir nehmen Sie so an, wie Sie sind. Unsere Haltung ist geprägt durch gegenseitige Wertschätzung, Sensibilität, Toleranz, Vertrauen und Einfühlungsvermögen.

Ernst nehmen

Die  Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes bilden für uns als Schwesternschaft das Fundament unseres Handels: Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit, Universalität.

Gemeinsam gestalten

Ihr Lebensrhythmus bestimmt die Gestaltung der Tagesstruktur. Wir orientieren uns weitestgehend an Ihrem gewohnten Tagesablauf und an Ihren Bedürfnissen, Ressourcen und Wünschen. Die Gestaltung Ihrer Wohn- und Lebenssituation erfolgt gemeinsam und soll Ihnen Freiheit, Unabhängigkeit, Sicherheit und Orientierung ermöglichen

nach oben