Arbeiten in der Altenpflege

Senioren benötigen Hilfestellung in den verschiedensten Lebensaktivitäten. Man unterscheidet hier grob in Grundpflege und Behandlungspflege. Während die Tätigkeiten der Behandlungspflege, wie Spritzen geben (Injektionen) oder die Wundversorgung eine mindestens 3 – jährige Ausbildung im Bereich der Kranken-/Altenpflege voraussetzen, werden grundpflegerische Tätigkeiten, wie Hilfe beim Waschen und Essen anreichen von Pflegehilfskräften durchgeführt.

Auch als Quereinsteiger oder ungelernte Kraft ist es möglich als Pflegehilfskraft in einer Senioreneinrichtung tätig zu werden. Sollte die Tätigkeit Ihren Neigungen entsprechen, ist es perspektivisch immer unser Ziel, dass Sie die Möglichkeit erhalten, eine berufliche Ausbildung zu absolvieren. Dadurch ergeben sich für jeden, der sich für den Schritt in diesen Beruf entscheidet neben einer guten Bezahlung auch attraktive Entwicklungsmöglichkeiten.

Wenn wir mit diesem Artikel ihr Interesse geweckt haben sollten, sich in dem Bereich der Altenpflege zu engagieren, kontaktieren Sie uns gerne oder schicken Sie uns hier ihre Bewerbungsunterlagen.

DRK-Schwesternschaft Hamburg e. V.
Seniorenresidenz Helene Donner
Einrichtungsleitung Frau Maike Fobbe-Maeke
Damm 12 – 14
25421 Pinneberg
Oder an: fobbe-maeke@seniorenresidenz-helene-donner.drk.de